Quartiersmanagement Brunnenviertel-Brunnenstraße

Suche

Ausleihstationen für Sport- und Spielgeräte

Social Media

Veranstaltungen

Donnerstag, 20. Juni 2019  19:30 Uhr

Buntes Afghanistan, Kunstausstellung

Freitag, 21. Juni 2019  11:00 Uhr

Sommer, Spiel und Spaß

Freitag, 21. Juni 2019  15:00 Uhr

Fete de la Musique

Freitag, 21. Juni 2019  17:00 Uhr

Selbständigentreff Austausch

Freitag, 21. Juni 2019  18:30 Uhr

Selbständigenberatung

Berliner Unterwelten e.V.


 

Brunnenstraße 108 a

13355 Berlin

Tel.: 030 – 49 91 05 17

Fax: 030 – 49 91 05 19

E-Mail: info(at)berliner-unterwelten.de

Homepage: www.berliner-unterwelten.de

Ansprechpartner: Herr Holger Happel

Öffnungszeiten: Bürozeiten Montag bis Freitag 10:00 Uhr bis 15:00 Uhr

 

Der Verein Unterwelten e.V. wurde 1997 zur Denkmalpflege, Erforschung und Dokumentation unterirdischer Bauwerke und zur Präsentation der Forschungsergebnisse in Form einer ständigen Ausstellung gegründet. Der Vereinssitz und das Unterwelten-Museum befinden sich in einer historischen unterirdischen Anlage am Gesundbrunnen, welche in derartigem Erhaltungszustand stadtweit einmalig ist. Es war seinerzeit die einzige Anlage, die den Anforderungen an eine ständige Ausstellungsmöglichkeit genügte. Mit dem Unterwelten-Museum und anderen Führungen sowie dem Dokumentartheater im Umfeld des Gesundbrunnens hat der Kiez einen Anziehungspunkt für Touristen und Einheimische gewonnen.

Dem Berliner Unterwelten e.V. ist es gelungen, die historische Luftschutzanlage im U-Bahnhof Gesundbrunnen unter Denkmalschutz stellen zu lassen. Des Weiteren wurde die Ruine des Flakturmes Humboldthain in mehrjähriger Arbeit der Öffentlichkeit zugänglich gemacht. Durch die Arbeit des Vereins konnte im Jahr 2000 eine Zwangsarbeiterkartei geborgen werden aufgrund deren Fundes, mehreren hundert ehemaligen Zwangsarbeitern ein Nachweis für ihre Arbeit verschafft werden konnte. Der Verein versteht sich als Bildungs- und Forschungseinrichtung. Mit der Arbeit soll weiterhin die unterirdische Stadtgeschichte erforscht und dokumentiert und, dort wo es möglich ist, der Öffentlichkeit zugänglich gemacht werden. Schützenswerte Bauwerke sollen unter Denkmalschutz gestellt werden.Der Untergrund soll weiter beispielsweise durch Theateraufführungen oder Kunstinstallationen kulturell genutzt werden.

 

 
Logo Europäische UnionLogo Europäischer Fonds für regionale EntwicklungLogo BundesregierungLogo Stadt BerlinLogo Soziale StadtWappen MitteLogo Quartiersmanagement Brunnenviertel-BrunnenstraßeLogo L.I.S.T. GmbH Logo Städtebauförderung durch Bund, Land und Gemeinden