Zu Schade für die Tonne

Im März startet das Projekt „Klimafreundliches Zusammenleben im Brunnenviertel“. Dabei dreht sich alles um das Thema nachhaltige Ernährung und die restlose Verwertung von Lebensmitteln. Das ist nicht nur gut für die Umwelt, sondern wird auch lecker schmecken!

RESTLOS GLÜCKLICH 01Dahinter steht der Bildungsverein „RESTLOS GLÜCKLICH“, der sich seit 2018 für einen bewussten Umgang mit Lebensmitteln einsetzt. Der Verein bietet für Kinder und Erwachsene Kochworkshops an, organisiert Vorträge und Mitmach-Aktionen und entwickelt Bildungsprogramme für Schulen und Kitas – alles rund um das Thema klimafreundliche und gesunde Ernährung. Im Rahmen verschiedener Projekte hat das Team von „RESTLOS GLÜCKLICH“ bereits in mehreren Quartieren Berlins Anwohner*innen an einen Tisch gebracht, um gemeinsam Kochtipps und Rezepte auszutauschen. Angefangen hat alles vor sechs Jahren mit einem Restaurant in Neukölln. Hier wurde ausschließlich mit Lebensmitteln gekocht, die vor der Mülltonne gerettet wurden. Das Restaurant war ein voller Erfolg und machte das Thema Lebensmittelrettung bekannt.

Viele Lebensmittel, die noch gut und genießbar sind, werden achtlos weggeworfen. Das fängt schon damit an, dass bereits auf dem Acker die krumm gewachsenen Möhre aussortiert werden, weil der Handel sie nicht abnimmt. Im Supermarkt landen die Waren nach Ablauf des Mindesthaltbarkeitsdatums sofort im Müll. Beim Einkauf sind die Augen oft größer als der Magen und wir können nicht alle Lebensmittel verwerten. 18 Millionen Tonnen Lebensmittel werden in Deutschland jährlich weggeworfen – ein Großteil davon in privaten Haushalten. Diese Verschwendung hat dramatische Auswirkungen auf unser Klima und unsere Gesundheit. Aber das lässt sich ändern und jede*r von uns kann dazu einen Beitrag leisten. Im Projekt "Klimafreundliches Zusammenleben" erfahrt ihr, was ihr im Alltag tun könnt, um euch gesund und nachhaltig zu ernähren.

In den nächsten zwei Jahren werden im Rahmen des Projekts viele kreative Aktionen stattfinden. Der Auftakt findet am 31. März ab 14 Uhr statt. Vom Quartierbüro in der Swinemünder Straße 64 aus, geht es auf eine kleine Tour durch den Kiez. Es werden kostenfreie Überraschungstüten mit Rezepten, den passenden Zutaten und Tipps zum Haltbarmachen von Lebensmitteln an die Kiezbewohner*innen verteilt. Das „RESTLOS GLÜCKLICH“-Team erkennt ihr an ihren pinken Schürzen. Eine Anmeldung ist nicht erforderlich.

Wer sich schon jetzt mehr mit dem Thema beschäftigen möchte, kann an einem kostenlosen digitalen Kochkurs vom „RESTLOS GLÜCKLICH“ teilnehmen. Die „Planetary Health Challenge“ beginnt am 17. März, weitere Informationen findet ihr unter: www.restlos-gluecklich.berlin

 RESTLOS GLÜCKLICH Joris Felix 02



 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Text: Julia Schonlau, Fotos: Felix Joris

 

Nächste Veranstaltungen

25 Aug
Datum 25.08.2022 17:30 - 20:00

Alle Interessierten sind herzlich eingeladen an der 9. Quartiersratssitzung der Wahlperiode 21-23, am 25. August von 17:30 - 20:00 Uhr, teilzunehmen. Die Sitzung ist öffentlich. Wir bitten um...

Mehr lesen