Neues Kiezmagazin erscheint, auch online: Es grünt im Kiez!

Am 20. März erscheint die neue Ausgabe des Kiezmagazins im Brunnenviertel. Unter dem Titel „Es grünt im Kiez!“ beschäftigt sich die Bürgerredaktion im Titelthema mit der Gleim-Oase. Die Initiative steht vor einem Neuanfang und sucht Unterstützer und Unterstützerinnen sowie urbane Gärtnerinnen und Gärtner.

brunnen Ausgabe TitelDie Titelseite des neuen Kiezmagazins. Coverbild: Manfred BöhmFrühlingshaft ist die neue Ausgabe des „brunnen“ auch auf anderen Seiten. So gibt eine Autorin vier Tipps für den Frühling im Kiez. Sie weist auch auf die BruGa am 22. und 23. August hin. Interessierte Gartenprojekte können sich jetzt für die Brunnenviertel Gartenschau anmelden. Doch die Gleim-Oase ist nicht der einzige Garten im Heft. Die ehrenamtlichen Schreiber und Fotografen haben einen Gartenprojekt im Prenzlauer Berg besucht und Tipps für den Neustart auf der Gleim-Oase mitgebracht.

Die 20 Seiten, die ab dieser Ausgabe ein etwas größeres Format haben, beinhalten viele weitere Themen. So geht es um den geplanten Hotelbau an den Liesenbrücken und die entstehende Grünverbindung vom Nordbahnhofpark zum Humboldthain. Hobbyhistoriker Ralf Schmiedecke stellt im ersten Teil einer neuen Serie den Stadtbaurat Adolf Gerstenberg vor, der unter anderem viele Schulen gebaut hat. Das jüngste Redaktionsmitglied, es ist elf Jahre alt, berichtet von seinen Verkaufserfahrungen auf dem Baby- und Kinderflohmarkt Weiterreich. KiezSportLotsin Susanne Bürger gibt eine Übersicht über Sportangebote für Senioren. Ein Text dreht sich um eine rätselhafte Kiste mit alten Dokumenten, die Olof-Palme-Zentrum aufgetaucht ist. Die Autorin begab sich auf Spurensuche.

Noch neu im Team der Bürgerredaktion ist Stadtteilkoordinator Jochen Uhländer. Er zeigt in seiner neuen Kolumne humoristisches Talent und schreibt über die vielen Bezeichnungen der Ämter für das Brunnenviertel. Darüber hinaus hat ein Redaktionsmitglied die Seiten gewechselt: Ulrike Wronski, sonst für die professionelle journalistische Begleitung der Redaktion zuständig, wurde selbst interviewt. Sie hat einen Tango-Guide für Berlin geschrieben, der damit vorgestellt wird.

Die Bürgerredaktion wird seit Sommer 2015 mit Mitteln aus dem Programm „Soziale Stadt“ vom Quartiersmanagement Brunnenstraße gefördert. Das Projekt ist gerade bis 2022 verlängert worden. Auch das städtische Wohnungsbauunternehmen degewo unterstützt die Kiezredaktion ab diesem Jahr.

Das Kiezmagazin „brunnen“ wird ab 20. März verteilt und liegt an vielen öffentlichen Orten im Kiez aus, unter anderem im Vorortbüro der Quartiersmanagements in der Swinemünder Straße 64 sowie im Olof-Palme-Zentrum in der Demminer Straße 28. Die Beiträge werden auch auf dem Redaktionsblog www.brunnenmagazin.wordpress.com veröffentlicht. Dort gibt es auch PDFs zum Blättern von allen alten und neuen Ausgaben. Die aktuelle Ausgabe als Blätter-PDF: Es grünt im Kiez!

Kontakt zur Kiezredaktion: Dominique Hensel, E-Mail: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!, Telefon: (0163) 6 87 12 76

Text: Pressemitteilung Bürgerredaktion

Nächste Veranstaltungen

25 Aug
Datum 25.08.2022 17:30 - 20:00

Alle Interessierten sind herzlich eingeladen an der 9. Quartiersratssitzung der Wahlperiode 21-23, am 25. August von 17:30 - 20:00 Uhr, teilzunehmen. Die Sitzung ist öffentlich. Wir bitten um...

Mehr lesen