Neuigkeiten

Sperrmüllaktionen im Brunnenviertel bis Ende des Jahres

Beim Sperrmüllaktionstag im Mai in der Putbusser Straße kamen viele Menschen aus dem Kiez, um kostenlos ihren Sperrmüll und Elektroschrott abzugeben. Die Berliner Stadtreinigung (BSR) war mit einem Sperrmüllpressfahrzeug Vorort. Die Aktion des Bezirksamt Mitte von Berlin wurde mit Mitteln aus dem Senatsprogramm "Saubere Stadt" finanziert. Nun steht ein weitere Aktionstag vor der Tür: Am 28. November kommt die BSR erneut in den Kiez. Darüber gibt es im Nachbar-Gebiet Ackerstraße noch einen weiteren Sperrmüll-Termin im November.

Weiter lesen

Träger gesucht: Klimafreundlichen Zusammenleben

Das Quartiersmanagement Brunnenstraße sucht einen geeigneten Träger zur Durchführung des Projektes „Klimafreundliches Zusammenleben im Brunnenviertel“. Im Rahmen des Projektes sollen sichtbare, alltagstaugliche Maßnahmen für die Nutzbarmachung von Ressourcen wie Regenwasser, Sonnenenergie oderAbfall zusammen mit den Anwohner:innen entwickelt und im Kiez umgesetzt werden. Bewerbungsschluss ist der 27. November. Mehr dazu steht in der vollständigen Projektauschreibung, die unter Ausschreibungen zu finden ist.

Über Kieztafeln und andere Themen im Quartier

Der Quartiersrat will sich künftig außerhalb der Quartiersratssitzungen verstärkt um bestimmte Themen kümmern. Kürzlich sind deshalb vier Arbeitsgruppen gegründet worden. Alle AGs haben inzwischen ihre Arbeit aufgenommen. Die Gruppe, die sich den Bereich Öffentlichkeitsarbeit im Quartier näher ansehen möchte, hat am Donnerstag (22.10.) bei einem Rundgang die Kieztafeln im Gebiet begutachet. Kiezreporterin Dominique Hensel hat die Runde begleitet.

Weiter lesen

Webredaktion fürs Quartiersmanagement gesucht

Das Quartiersmanagement sucht zum 1. Januar 2021 einen qualifizierte:n Dienstleister:in oder eine Einzelperson zur Durchführung der Webredaktion. Im Rahmen eines Werkvertrags sollen, zunächst für ein Jahr, Inhalte für die Webseite www.qm-brunnenstrasse.de erstellt werden. Darüber hinaus sollen die Kanäle in den sozialen Medien betreut werden. Bewerbungen können bis zum 19. November digital übermittelt werden. In der ausführlichen Auschreibung stehen weitere Details.

Bürgerredaktion lädt zu drei Weiterbildungen ein

Die Bürgerredaktion im Brunnenviertel lädt bis zum Jahresende noch zu drei Weiterbildungen ein. Thematisch geht es um das Schreiben von Texten, um Fake News und um das Fotografieren im Kiez. Die Veranstaltungen finden so statt wie die aktuellen Maßnahmen zur Eindämmung der Corona-Pandemie sie zulassen. Eine Anmeldung per E-Mail ist erforderlich. Die Weiterbildungen sind kostenfrei und richten sich an die Bürgerredaktion und alle Interessierten im Kiez. Aktuelle Informationen dazu gibt es auf dem Redaktionsblog der Bürgerredaktion.

Weiter lesen

Musik in den Hinterhöfen: Arabische Musik und Operette

Viele Musiker:innen und Ensembles haben in den vergangenen Monaten ihre Konzerte nach draußen verlegt. Weil wegen Corona die Konzertsäle und Clubs geschlossen sind, gab es mehr Freiluftauftritte als in den vorangegangen Jahren. Auch im Brunnenviertel kamen die Menschen an den noch warmen Septembertagen so zu ein wenig Musik und Kultur direkt vor ihrer Wohnung.

Weiter lesen

Die Kanäle für Neuigkeiten aus dem Kiez

Informationen über die Arbeit des Quartiersmanagement Brunnenstraße und über die geförderten Projekte gibt es auf vielen verschiedenen Kanälen. Hier gibt es eine Übersicht darüber, wo das Team selbst Informationen verbreitet. Zusätzlich sorgen die Projekte mit ihrer eigenen Öffentlichkeitsarbeit für weitere Neuigkeiten aus dem Kiez.

Weiter lesen

Viel Besuch beim Denkmal in der Swinemünder

Seit einem Jahr ist das Ex-Diesterweg ein Denkmal. Die Besucher*innen des Infostandes der Geschichtswerkstatt "Anno erzählt" am Tag des offenen Denkmals (13.9.) interessierten sich für die Historie des Gebäudes, aber besonders auch für die künftige Nutzung. Per Audiodatei kamen zwei Zeitzeug*innen zu Wort, die von ihrer Schulzeit in den 1970er und 1980er Jahren in der Schule erzählten.

Weiter lesen

Ein Date auf der Swinemünder Brücke

Zu einem besonderen Austausch laden das Projekt „Mitte im Dialog“ und die beiden Quartiersmanagements Brunnenstraße und Badstraße am Mittwoch (30.9.) ein. „Speed-Dating mal anders - Zwei Kieze haben ein Date“ ist die Veranstaltung überschrieben, die die Bewohner*innen und Akteur*innen beider Gebiete einander näher bringen sollen.

Weiter lesen