Quartiersmanagement Brunnenviertel-Brunnenstraße

Suche

Aktionsfonds

Ideenaufruf zum Aktionsfonds

Ausleihstationen für Sport- und Spielgeräte

Social Media

Veranstaltungen

Sonntag, 21. Juli 2019  17:00 Uhr

Selbständigentreff Austausch

Sonntag, 21. Juli 2019  18:30 Uhr

Selbständigenberatung

Mittwoch, 24. Juli 2019  18:00 Uhr

Gruppe MachMit

Donnerstag, 25. Juli 2019  17:00 Uhr

Brunnengärten Treff

Sonntag, 04. August 2019  11:00 Uhr

Wedding Markt

16.03.2016

Workshops für ein besseres Kiezklima

Ein grüneres, kühleres und angenehmeres Brunnenviertel – das ist das Ziel des Projekts KiezKlima. Dabei sind die Ideen der Bewohner und Bewohnerinnen gefragt. In zwei öffentlichen Workshops in diesem Frühjahr sollen gemeinsam Maßnahmen entwickelt werden, um den Kiez besser an immer heißere Sommer anzupassen und so die Lebensqualität für alle zu verbessern – sei es durch Begrünung, Entsiegelung, Verschattung oder Trinkpatenschaften. Der erste Workshop findet am 7. April um 18 Uhr im Olof-Palme-Zentrum statt.


Postkarten: KiezKlima

Auf dem ersten Workshop soll ein Überblick über die zukünftige Entwicklung des Klimas im Brunnenviertel gegeben, erste Möglichkeiten vorgestellt sowie über Orte für Maßnahmen diskutiert werden. Die Ergebnisse der Diskussion werden in einem zweiten Workshop im Juni konkretisiert und anschließend die gemeinsame Umsetzung geplant. Alle Bewohner, Aktive, Vertreter von Einrichtungen und sonstige Interessierte sind, so Projektmanagerin Eva Wiesemann, herzlich eingeladen.

 

Weitere Termine sind bereits geplant. So findet am  22. Mai um 14 Uhr ein Klimarundgang durch das Brunnenviertel statt. Treffpunkt ist ebenfalls das Olof-Palme-Zentrum in der Demminer Straße. Im April und Mai werden an verschiedenen Orten weitere Ideen für Klimaanpassungsmaßnahmen gesammelt. Am 2. Juni sollen die Ideen bei einem zweiten Workshop konkretisiert werden. Los geht es um 18 Uhr im Olof-Palme-Zentrum.

 

Der Projekt KiezKlima

Das Projekt, das vollständig „KiezKlima - Partizipative Entwicklung und Umsetzung von Klimaanpassungsmaßnahmen am Beispiel des Berliner Brunnenviertels als innovative Strategie in der Stadtteilentwicklung“ heißt, knüpft an die Struktur an, die mit dem Quartiersmanagement im Gebiet Brunnenstraße seit 2005 entstanden ist. Bei diesem Programm hat Bürgerbeteiligung einen zentralen Stellenwert. Im Forschungsprojekt beschäftigen sich fünf Projektpartner seit Oktober 2014 drei Jahre lang mit dem städtischen Klima und damit, wie Klimaanpassungsmaßnahmen gemeinsam mit Bewohnern und lokalen Akteuren entwickelt werden können.

 

Das Projekt wird durch das Bundesministerium für Umwelt, Naturschutz, Bau und Reaktorsicherheit im Rahmen der Deutschen Anpassungsstrategie an den Klimawandel gefördert. Das Modellprojekt wird durch den Projektträger Jülich begleitet. Umgesetzt wird das Projekt durch die TU Berlin, die CQ Beratung+Bildung GmbH, die L.I.S.T. GmbH und die Unterauftragnehmer Bureau Baubotanik und EPC. Als externe Partner wirken die degewo, das Bezirksamt Mitte und die Senatsverwaltung für Stadtentwicklung und Umwelt mit.

 

Weiterlesen?

Projektwebseite www.kiezklima.de

Beitrag: KiezKlima: 2. Klimarundgang

Beitrag: Das Projekt "KiezKlima" forscht im Brunnenviertel

Beitrag: Wie wirkt sich der Klimawandel auf das KiezKlima aus?

PM KiezKlima, bearbeitet: D. Hensel
 
Logo Europäische UnionLogo Europäischer Fonds für regionale EntwicklungLogo BundesregierungLogo Stadt BerlinLogo Soziale StadtWappen MitteLogo Quartiersmanagement Brunnenviertel-BrunnenstraßeLogo L.I.S.T. GmbH Logo Städtebauförderung durch Bund, Land und Gemeinden