Quartiersmanagement Brunnenviertel-Brunnenstraße

Suche

Ausleihstationen für Sport- und Spielgeräte

Social Media

Veranstaltungen

Freitag, 21. Juni 2019  11:00 Uhr

Sommer, Spiel und Spaß

Freitag, 21. Juni 2019  17:00 Uhr

Selbständigentreff Austausch

Freitag, 21. Juni 2019  18:30 Uhr

Selbständigenberatung

Montag, 24. Juni 2019  14:00 Uhr

Kreativwerkstatt: Regenmacher

Montag, 24. Juni 2019  17:30 Uhr

"Dein Kiez. Dein Engagement"

23.05.2019

Neues Kiezmagazin freut sich auf die Sommerferien

Am 31. Mai erscheint die neue Ausgabe des Kiezmagazins im Brunnenviertel. Mit Texten und vielen Fotos aus dem Kiez freut sich die Bürgerredaktion darin bereits jetzt auf die Sommerferien. Dieses Mal enthält das Magazin einen Sommer-Ferien-Kalender.


Das Titelblatt des neuen Kiezmagazins.

Auf Seite 13 beginnt der achtseitige Sommer-Ferien-Kalender.

An der neuen Ausgabe des brunnen-Magazins ist vieles anders als sonst. Zunächst hat es zwölf Seiten mehr als üblich. Insgesamt 32 kleine Seiten, das Heft ist wie immer im A5-Format gedruckt, beschäftigen sich ausschließlich mit dem Thema „Sommer im Kiez“. Von einem Eisdielen-Test über einen ausführlichen Beitrag über das Sommerbad im Humboldthain bis hin zu Lese- und Ausflugstipps sind viele Texte und Fotos enthalten.

 

Besonders sind auch die zusätzlichen Partner, die bei der Produktion des Sommerferienheftes der Bürgerredaktion im Boot sind. Dieses Mal arbeitete das Team mit der NachbarschaftsEtage der Fabrik Osloer Straße zusammen und erhielt zusätzliche Förderung vom Jugendamt Mitte. Die Unterstützung erhält die Bürgerredaktion für acht zusätzliche Seiten im Innenteil des Kiezmagazins. Für den Sommer-Ferien-Kalender wurden alle Angebote für Kinder und Jugendliche in den Sommerferien zusammengetragen. Um mehr Kinder erreichen zu können, wurde die Auflage des Heftes auf 3000 Stück erhöht.

 

Was kann ein Ferienkind alles tun im Brunnenviertel? Die Autoren, unter ihnen drei Kinder, geben darauf in ihren Beiträgen ganz verschiedene Antworten: Töpfern im Olof-Palme-Zentrum, einen Ausflug mit der Ringbahn zum Treptower Park oder mit dem Regionalzug vom Gesundbrunnen zur Ostsee oder eine Abenteuertour mit Opa durch den Kiez. Fünf Leseempfehlungen sind ebenfalls im Heft enthalten und das Geschichtsprojekt „Anno erzählt“ gibt Tipps für alte Kinderspiele aus Uromas Zeiten. Eine Autorin berichtet von ihrem Nachmittag auf dem Flohmarkt am Pankeufer, der im Sommer in Kieznähe ebenfalls für Abwechslung sorgt. Es gibt viele Fotos von Spielräumen im Viertel, eine Buchverlosung sowie eine Gleim-Oasen-Kolumne (vom Mond!).

 

 „brunnen – Das kleine Magazin fürs ganze Viertel“ wird seit vier Jahren von einer ehrenamtlichen Kiezredaktion herausgegeben. Bis Ende 2019 bekommt die Kiezredaktion Fördermittel aus dem Programm „Soziale Stadt“. Jeder Bewohner, Nachbar oder Aktive aus dem Brunnenviertel ist eingeladen, sich mit Themen oder anderen Ideen an die Bürgerredaktion zu wenden. Das Kiezmagazin „brunnen“ wird ab 31. Mai verteilt und liegt an vielen öffentlichen Orten im Kiez aus, unter anderem in den Vorortbüros der Quartiersmanagements in der Swinemünder Straße 64 und in der Jasmunder Straße 16 sowie im Olof-Palme-Zentrum in der Demminer Straße 28. Die Beiträge werden auch auf dem Redaktionsblog www.brunnenmagazin.wordpress.com veröffentlicht. Dort gibt es auch PDFs zum Blättern von allen alten und neuen Ausgaben.

 

Kontakt zur Kiezredaktion: Dominique Hensel, E-Mail: kiezreporterin(at)gmx.de, Telefon: (0163) 6 87 12 76

PM Bürgerredaktion
 
Logo Europäische UnionLogo Europäischer Fonds für regionale EntwicklungLogo BundesregierungLogo Stadt BerlinLogo Soziale StadtWappen MitteLogo Quartiersmanagement Brunnenviertel-BrunnenstraßeLogo L.I.S.T. GmbH Logo Städtebauförderung durch Bund, Land und Gemeinden