Quartiersmanagement Brunnenviertel-Brunnenstraße

Suche

Aktionsfonds

Ideenaufruf Sommer 2017

Social Media

Projektwettbewerbe

Aktuelle Auswahlverfahren aus dem QM Brunnenviertel-Brunnenstraße

Veranstaltungen

Montag, 23. Oktober 2017 , 17:00 Uhr

Sprechstunde der KiezSportLotsin Susanne Bürger

Donnerstag, 26. Oktober 2017 , 16:00 Uhr

Gartensprechstunde

Montag, 30. Oktober 2017 , 17:00 Uhr

Sprechstunde der KiezSportLotsin Susanne Bürger

Montag, 06. November 2017 , 17:00 Uhr

Sprechstunde der KiezSportLotsin Susanne Bürger

Montag, 13. November 2017 , 17:00 Uhr

Sprechstunde der KiezSportLotsin Susanne Bürger

21.10.2016

Stärkung für den grünen Daumen des Brunnenviertels

Ein neues Projekt beschäftigt sich mit den Grünräumen im Brunnenviertel. „Grünräume nachbarschaftlich stärken“ heißt das Projekt offiziell, das Mitte September im Gebiet Brunnenviertel-Brunnenstraße gestartet ist. Bei der ersten Gartensprechstunde am 29. September im Freizeiteck war schnell klar, dass die Stadtgärtner und Pflanzinitiativen aus dem Kiez in den kommenden zwei Jahren in der Öffentlichkeit zusätzlich unter einem anderen Namen und mit einem passenden Logo bekannt werden wollen. Beim Auftakt wurden dafür Ideen gesammelt. Die nächste Gartensprechstunde findet am Donnerstag (27.10.) statt.


Am Anfang des Auftakttreffens. Später erweiterte sich die Runde noch. Foto: D. Hensel

Ein Flyer des Projektes weist auf Aktionen, Werkstätten und Feste hin. Foto: gruppe F

Der erste Treffen

Das Treffen Ende September war zugleich die erste Gartensprechstunde. Sie wurde von Alexandra Specht und Bettina Walther von der „gruppe F“ als Kennenlernrunde genutzt. Bereits beim ersten Treffen wurde klar, dass an dem Thema urbanes Gärtnern großes Interesse besteht. Initiativen und Aktivisten stellten sich vor, wobei auch Projekte gekommen waren, die bisher außerhalb des Brunnenviertels aktiv waren. So saß Benjamin Graf von „Seed Bomb City“ mit am Tisch und diskutierte mit den Damen aus dem Seniorenwohnhaus  in der Graunstraße 12 über den Dachgarten, den die Damen gern begrünen möchten. Der Treffen diente vor allem der Bestandsaufnahme und dem Festhalten der Wünsche der Kiezgärtner.

 

Das Projekt „Grünräume nachbarschaftlich stärken“ soll durch Beratung, Information und der Bereitstellung von Infrastruktur die Bewohner dabei unterstützen, den Grünflächenanteil zwischen Mauerpark und Brunnenstraße, zwischen Bahnhof Gesundbrunnen und Bernauer Straße zu erhöhen. Die vorhandenen Grünflächen sollen auch weiter verschönert werden. Im Mittelpunkt steht dabei das gemeinschaftliche Gärtnern. Das Projekt greift damit die vielfältigen Initiativen von Bewohnern auf, die sich in den vergangenen Jahren um das Thema bemüht haben. So verwundert es nicht, dass die Pflanzschalenpaten vom Vinetaplatz ebenso beim Auftakt vertreten waren wir die Paten der Gleim-Oase und eine Familie aus der Gleimstraße, die in ihrem Hof zusammen mit anderen Familien Hochbeete pflegt. Mit dabei war auch das Projekt KiezKlima. Gemeinsam haben sie beim ersten Treffen auch einen griffigen Namen gefunden. So wird das Projekt zusätzlich  zum offiziellen Titel auch "Brunnengärten" heißen.

 

Die nächsten Termine

Die nächsten Schritte sind bereits geplant. Am Donnerstag (27.10.) findet von 16 bis 18 Uhr im Freizeiteck in der Graunstraße 28 die nächste Gartensprechstunde statt. Das Thema wird die Winterfestmachung sein. Aber auch andere Themen können besprochen werden. Darüber hinaus können sich Interessenten bei der Projekte-Messe am 10. November von 16.30 bis 19 Uhr im Familienzentrum Wattstraße mit dem Projektträger ins Gespräch kommen. Für den 19. November schließlich steht ein Grüner Kiezrundgang auf dem Programm. Der zweistündige Rundgang startet um 14 Uhr am Brunnen am Vinetaplatz udn endet am Freizeiteck. Während des Rundgangs werden Brunnengärtnerinnen und -gärtner ihre bepflanzten Flächen vorstellen. Darüber hinaus sollen Potenzialflächen angesehen und über Patenschaften für diese Flächen gesprochen werden.

 

Der Projekt

Bis 2018 hat das Landschaftsarchitekturbüro „gruppe F“, das Träger des Projekts „Grünräume nachbarschaftlich stärken“ ist, Zeit, für mehr Grün im Brunnenviertel zu arbeiten. Insgesamt 50.000 Euro stehen in den zwei Jahren aus dem Programm „Soziale Stadt“ zur Verfügung.

 

Kontakt

Bettina Walther, Kendra Busche (gruppe F)

Telefon: (030) 6 11 23 34

E-Mail: walther(at)gruppef.com

Dominique Hensel
 
Logo Europäische UnionLogo Europäischer Fonds für regionale EntwicklungLogo BundesregierungLogo Stadt BerlinLogo Soziale StadtWappen MitteLogo Quartiersmanagement Brunnenviertel-BrunnenstraßeLogo L.I.S.T. GmbH Logo Städtebauförderung durch Bund, Land und Gemeinden