Quartiersmanagement Brunnenviertel-Brunnenstraße

Suche

Aktionsfonds

Ideenaufruf zum Aktionsfonds

Ausleihstationen für Sport- und Spielgeräte

Social Media

Veranstaltungen

Sonntag, 21. Juli 2019  17:00 Uhr

Selbständigentreff Austausch

Sonntag, 21. Juli 2019  18:30 Uhr

Selbständigenberatung

Mittwoch, 24. Juli 2019  18:00 Uhr

Gruppe MachMit

Donnerstag, 25. Juli 2019  17:00 Uhr

Brunnengärten Treff

Sonntag, 04. August 2019  11:00 Uhr

Wedding Markt

06.02.2019

Unterwegsbilder aus dem Brunnenviertel

Das Programm „Soziale Stadt“, das auch das Berliner Quartiersmanagement (QM) ermöglicht, wird in diesem Jahr 20 Jahre alt. Dieser Geburtstag ist für das QM-Team in der Brunnenstraße der Anlass, die vergangenen Jahre im Kiez Revue passieren zu lassen. Jetzt ist mit dem Fotobuch „Unterwegs im Brunnenviertel – ein Kiez im Wandel“ eine fotografische Rückschau erschienen.


Das Fotobuch "Unterwegs im Brunnenviertel - ein Kiez im Wandel". Foto: Hensel

Logo: 20 Jahre "Soziale Stadt". Foto: Senatsveraltung für Stadtentwicklung und Wohnen

Blick in die Publikation. Fotos (4): Hensel

In dem 60-seitigen Fotobuch sind wichtige bauliche und kulturelle Veränderungen der letzten Jahre mit vielen Fotografien und kurzen Begleittexten dokumentiert. Wer darin blättert, kann die Entwicklung vieler Initiativen, Orte und Projekte nachvollziehen. So wird ein Blick auf die Gleimtunnelparty, die Aktivitäten auf der Gleim-Oase und das Entstehen der Mauergedenkstätte an der Bernauer Straße geworfen. Es geht um den Stadtteilverein Brunnenviertel e.V. und das Freizeiteck, den Club der internationalen Raumforscher und den Auszug des Diesterweg-Gymnasium mit anschließendem Leerstand auf dem Gelände in der Putbusser Straße.

 

Erinnert sich noch jemand an das Klangbunkerfestival? Von 2008 bis 2012 fand es auf dem Flakturm im Humboldthain statt. Der Fotoband erlaubt interessante Blicke in den Volkspark Humboldthain und in die vielen Gartenprojekte im Kiez: der Niemandsland-Garten, die Pflanzkübelgärtner vom Vinetaplatz, der Gemeinschaftsgarten Mauergarten sind im Buch enthalten. Darüber hinaus geht es auch um die Mauerparkerweiterung und um einzelne Bauprojekte im Kiez. Natürlich darf der Neubau des Olof-Palme-Zentrums nicht fehlen, ist er doch für das Brunnenviertel von großer Bedeutung.

 

Die Fotografien stammen überwiegend vom Kiezfotografen Michael Becker, der seit der Wende das Kiezgeschehen mit der Kamera festhält. „Meine Fotos vom sich verändernden Stadtbild im Brunnenviertel sind oft Unterwegsbilder. Sie entstanden auf dem Weg zu irgendwelchen Anlässen oder Veranstaltungen. Zu sehr sprangen die Wandlungen ins Auge, als dass ich sie hätte links liegen lassen können“, schreibt Michael Becker im Vorwort des Buches. „In der Summe können sie vielleicht eine Vorstellung von einem Kiez vermitteln, der sich ständig neu erfindet“.

 

Christian Kloss von Urbanophil hat neben einer Reihe Fotos vom ehemaligen Standort des Diesterweg-Gymnasiums auch einen Text über die Architektur des Gebäudes beigesteuert. Weitere Fotos in der Publikation wurden von Annelore Müller, Quartiersmanagerin Frauke Witzler und Kiezreporterin Dominique Hensel gemacht. Die Fotografin Sulamith Sallmann hat ebenfalls Arbeiten aus ihrem umfangreichen Archiv zur Verfügung gestellt.

 

Das Buch, das in kleiner Auflage erschienen ist, ist für engagierte Menschen im Brunnenviertel gedacht, die im Kiez wohnen oder arbeiten und die Entwicklungen der letzten Jahre verfolgt haben. Darüber hinaus ist es als Geschenk für besondere Gäste des Quartiersmanagements Brunnenstraße vorgesehen. Am Fotobuch interessierte Kiezbewohner und -bewohnerinnen können dem Band im Stadtteilladen anschauen.

 

 

  • Das Fotobuch als PDF zum Blättern und Anschauen: Blätter-PDF
  • Das Fotobuch als normales PDF zum Downloaden: Download-PDF
Dominique Hensel
 
Logo Europäische UnionLogo Europäischer Fonds für regionale EntwicklungLogo BundesregierungLogo Stadt BerlinLogo Soziale StadtWappen MitteLogo Quartiersmanagement Brunnenviertel-BrunnenstraßeLogo L.I.S.T. GmbH Logo Städtebauförderung durch Bund, Land und Gemeinden