Quartiersmanagement Brunnenviertel-Brunnenstraße

Suche

Kiezklima Abschluss

Social Media

Projektwettbewerbe

Aktuelle Auswahlverfahren aus dem QM Brunnenviertel-Brunnenstraße

Veranstaltungen

24.07.2017

Wohin mit der Kita Zwergenschule?

Die Sommerferien haben begonnen, für die meisten hat eine Zeit der Erholung und Entspannung angefangen. Das gilt nicht für Ilknur Wilke von der Kita Zwergenschule in der Brunnenstraße 70/71. Die Kitaleiterin geht mit Sorgen und einem großen Problem in die Sommerschließzeit. Am Montag vor einer Woche musste sie den Eltern der 38 Kinder, die hier betreut sind, sagen, dass die Kita schließen wird. Das Haus wurde verkauft, der neue Eigentümer hat der Einrichtung gekündigt.


Das Schild am Eingang der Kita Zwergenschule. Im Hintergrund ein Wettbüro. Foto: Hensel

Das Haus in der Brunnenstraße 70/71 hat einen neuen Besitzer. Er hat der Kita gekündigt. Foto: Hensel

„Uns bleibt aber auch nichts erspart“, sagt Ilknur Wilke von der Kita Zwergenschule in der Brunnenstraße. Der neue Hauseigentümer hat der Kita zum Ende des Jahres gekündigt. „Wir stehen auf der Straße“, sagt Wilke. In dem Gebäude soll laut Informationen des Weddingweiser wieder ein Hostel entstehen. Bis vor vier Jahren war bereits ein Hostel in dem Gebäude untergebracht gewesen.

 

Der Kita Zwergenschule bleibt wirklich wenig erspart. Erst vor zwei Jahren war Ilknur Wilke nicht unbeschwert in den Sommer gegangen. Was damals geschah: Die Kita befindet sich in der 2. Etage des Gebäudes. Damals hatte in dem zweistöckigen Anbau im Erdgeschoss überraschend ein Wettbüro eröffnet, ein riesiger Fußballaufkleber warb direkt vor dem Eingang der Kita um seine Gäste. „Wenn wir mit den Kindern rausgehen, springt uns die Fassade geradezu an. Besonders die Jungs sind verrückt nach Fußball. Es ist so einladend. Dabei fördert es doch die Spielsucht. Viele Familien gehen dadurch kaputt. Wie kann so etwas nur direkt unter einer Kita eröffnen“, reagierte Ilknur Wilke damals empört.

 

Nun geht es um die Existenz der Kita, die sich seit zehn Jahren an diesem Standort befindet. Derzeit werden in der Einrichtung 38 Kinder ab einem Alter von sechs Monaten betreut, die meisten haben einen Migrationshintergrund. Iggy‘s Zwergenschule e. V. ist der Träger der Kindertagesstätte.

 

Die Kitaleiterin ist jetzt auf der Suche nach einem Ersatzstandort. „Uns bleibt wenig Zeit. Jetzt kommt der Sommer und die Schließzeit. Am 1. Januar 2018 müssen wir die Räume übergeben“, sagt Ilknur Wilke. Bisher waren die Bemühungen, neue Räume zu finden, nicht erfolgreich. Leerstehende Gebäude gibt es im Brunnenviertel schon lange nicht mehr. „Wir würden auch ein oder zwei U-Bahnstationen weiterziehen, wenn wir einen passenden Raum finden“, sagt die Kitaleiterin. Für das Viertel wäre der Weggang der Kita Zwergenschule ein Verlust. Denn wie vielerorts in Berlin führen die Kindertagesstätten auch hier bereits Wartelisten für die vielen Bewerber, die auch aus Alt-Mitte und Prenzlauer Berg kommen, weil auch dort die Nachfrage das Angebot der Kitaplätze noch deutlicher übersteigt. Deshalb gilt hier wie in der ganzen Stadt: jeder Kitaplatz wird gebraucht.

 

Kontakt zur Kita Zwergenschule: (030) 77 90 94 37, Web: www.kita-zwergenschule.de

 

Wir haben den Text vom Online-Portal Weddingweiser übernommen. Vielen Dank!

Weddingweiser
 
Logo Europäische UnionLogo Europäischer Fonds für regionale EntwicklungLogo BundesregierungLogo Stadt BerlinLogo Soziale StadtWappen MitteLogo Quartiersmanagement Brunnenviertel-BrunnenstraßeLogo L.I.S.T. GmbH Logo Städtebauförderung durch Bund, Land und Gemeinden