Quartiersmanagement Brunnenviertel-Brunnenstraße

Suche

Aktionsfonds

Ideenaufruf zum Aktionsfonds

Social Media

Projektwettbewerbe

Aktuelle Auswahlverfahren aus dem QM Brunnenviertel-Brunnenstraße

Veranstaltungen

Donnerstag, 18. April 2019  14:00 Uhr

Frauensport

Donnerstag, 18. April 2019  15:00 Uhr

Rückenfit für alle, Kurs 1

Donnerstag, 18. April 2019  16:00 Uhr

Gleim - Oase - Treff + Brunnengärten

Donnerstag, 18. April 2019  16:45 Uhr

Rückenfit für alle, Kurs 2

Freitag, 19. April 2019  11:00 Uhr

Gemeinsam kochen, gemeinsam essen

10.04.2019

Ausstellung "Wenn keine Brünnlein fließen" eröffnet

Am Freitag (12.4.) eröffnet im Freizeiteck eine neue Ausstellung mit Fotos von Michael Becker. Zu sehen sind Aufnahmen, die die Anstrengungen der Garteninitiativen im Kiez im trockenen Sommer 2018 dokumentieren.


„Wenn keine Brünnlein fließen“ hat Kiezfotograf Michael Becker seine Ausstellung überschrieben. Zur Eröffnung am Freitag um 16 Uhr wird im Freizeiteck in der Graunstraße 28 eine Zusammenfassung verschiedener Gießaktionen im Juli und August 2018 als Kurzfilm gezeigt. Darüber hinaus sind die Fotos aus den Gartenprojekten zu sehen. Die Fotoausstellung beinhaltet auch Motive der Pflanzentauschbörse im vergangenen Mai. Die Schau wird bis zum 28. Juli im Freizeiteck zu sehen sein. Sie wird mit Mittel aus dem Programm „Soziale Stadt“ vom Quartiersmanagement Brunnenstraße unterstützt.

 

In seiner Einladung zur Vernissage schreibt Fotograf Michael Becker über die ausgestellten Motive:

„Das Jahr 2018 schien wie eine Generalprobe für künftige trockene Sommer. Im Brunnenviertel hatten alle Gemeinschaftsgärten mit dem ausbleibenden Regen zu kämpfen. Die großen wie der Mauergarten und der Niemandslandgarten hatten dabei einen wichtigen Vorteil. Sie bilden einen Zusammenschluss vieler Gärtner und können gegenseitige Hilfen verabreden. Auch befanden sich ihre Wasserquellen in Form von Speicherbehältern in der Nähe.

 

Für die Verkehrsinsel Gleim-Oase trifft beides nicht zu. Zwei Paten hatten ein Areal von gut 500 Quadratmetern zu versorgen. Die Straßenpumpe lag entfernt. Mittels Wagen konnten jeweils nur 5 Kannen transportiert werden. Mehrere Fahrten waren nötig. Erschwerend war, dass die Oase nicht barrierefrei ist. Eine für Ende August angesetzte zweitägige Gartenschau im Brunnenviertel setzte zusätzlich unter Zugzwang. So wandten sich die beiden Paten an Nachbarn und Freunde. Und wurden nicht enttäuscht. Mehrere gemeinsame Gießaktionen kamen zustande."

Dominique Hensel
 
Logo Europäische UnionLogo Europäischer Fonds für regionale EntwicklungLogo BundesregierungLogo Stadt BerlinLogo Soziale StadtWappen MitteLogo Quartiersmanagement Brunnenviertel-BrunnenstraßeLogo L.I.S.T. GmbH Logo Städtebauförderung durch Bund, Land und Gemeinden