Quartiersmanagement Brunnenviertel-Brunnenstraße

Suche

Social Media

Projektwettbewerbe

Aktuelle Auswahlverfahren aus dem QM Brunnenviertel-Brunnenstraße

Veranstaltungen

Freitag, 19. Oktober 2018

Fotoausstellung zur BruGa

Montag, 21. Januar 2019

"Ohne schiefe Bahn bleiben nur Stufen"

Mittwoch, 23. Januar 2019  20:00 Uhr

"Ich male, also bin ich"

Donnerstag, 24. Januar 2019  17:00 Uhr

Gartentreff

Nachbarschaft

Brunnenviertel e.V./ BV kompakt

Im Stadtteilverein Brunnenviertel e.V. treffen sich aktive Bewohner des Brunnenviertels, um gemeinsam an der Verbesserung des Wohnumfeldes mitzuwirken. Im Vordergrund steht das Fördern und Verbessern des Gemeinschaftsgefühls der Bürger*innen sowie der Nachbarschaftshilfe und die Entwicklung eines Verantwortungsgefühls gegenüber dem Kiez. Der Brunnenviertel e.V. hat das Projekt „Netzwerk bv kompakt“ in seine Strukturen mit aufgenommen. Die Nachbarschaftsangebote, Workshops, Fortbildungskurse und das Repair-Café werden weitergeführt und der Wissensaustausch und die Zusammenarbeit einzelner Projekte und Vereine mit Selbstständigen und Institutionen gefördert.

Kontakt:
Brunnenviertel e.V.
Freizeitck, Graunstraße 28, 13355 Berlin
Fon        + 49 (0)30 48 47 19 33
Web      www.brunnenviertel.de

Olof-Palme-Zentrum (OPZ)

Der Neubau des Olof-Palme-Zentrums bietet räumlich vielfältige Nutzungsmöglichkeiten für Kinder, Jugendliche, Initiativen und Projekte u.a. eine Lehrküche und ein Café-/Aufenthaltsraum, ein Werkstattraum, ein Ausstellungsraum sowie einen 186 Quadratmeter großen Veranstaltungssaal mit Bühne und Backstage-Bereichen.
Mit in das Haus einziehen werden WIB-Jugend e.V., Club der internationalen Raumforscher sowie Theater, Spiel und Schule e.V.
Kontakt:
David Laskow
Olof-Palme-Zentrum
Demminer Straße 28, 13355 Berlin
Tel.: 030-221 904 581
Email: laskow@pfefferwerk.de
Öffnungszeiten und Bürozeiten des Olof-Palme-Zentrums:
Montag: geschlossen
Dienstag: 14:00-19:00 Uhr
Mittwoch: 15:00-21:00 Uhr
Donnerstag: 14:00-19:00 Uhr
Freitag: 15:00-21:00 Uhr
Samstag: 13:00-19:00 Uhr
In den Schulferien werden gesonderte Öffnungszeiten ausgehangen. 
Bürozeiten sind:  Dienstag  11:00-14:00 Uhr und Donnerstag 11:00-14:00 Uhr

KiezWerkstatt der Eigenarbeit

Die KiezWerkstatt der Eigenarbeit befindet sich im Olof-Palme-Zentrum und macht als frei
zugängliche Werkstatt das Haus für die Nachbarschaft attraktiv.
Die Werkstatt soll von jedem genutzt werden, um eigene Projekte umzusetzen. Es kann frei gearbeitet werden, eine  Fachberatung genutzt oder Kurse besucht werden.
  • Laufzeit: 2015-2016
  • Entwicklung des Olof-Palme-(Jugend-)Zentrums als Haus der Begegnung
  • Für Bewohner*innen im Sinne der Eigenarbeit nutzbare Werkstatt mit Beratung, fachlicher Anleitung und Angeboten zur Qualifizierung (Kurse)

Kontakt:
Olof-Palme-Zentrum
Demminer Straße 28,13355 Berlin
Tel.: 030- 221 904 583

Bewohnergetragene Kiezredaktion

Im Projekt Bewohnergetragene Kiezredaktion wird die bestehende ehrenamtliche Kiezredaktion inhaltlich und technisch unterstützt und begleitet, darüber hinaus werden Qualifizierungsangebote zum Aufbau nachhaltiger Strukturen organisiert.
  • Laufzeit: 2015 – 2017
  • Unterstützung, Begleitung und Weiterentwicklung einer bestehenden Kiezredaktion, Qualifizierung durch Informations- und Weiterbildungsveranstaltungen
  • Vierteljährlich erscheinendes Kiezmagazin "Brunnen"

Kontakt zur Kiezredaktion:
Dominique Hensel
E-Mail: kiezreporterin(at)gmx.de
Tel.: (0163) 6 87 12 76

Kiezgeschichten

Das Projekt Kiezgeschichten basiert auf dem Zusammentragen von persönlichen und öffentlichen Geschichten aus dem Brunnenviertel von Schüler*innen der Vineta-GS. Dabei treffen sie auf andere Initiativen aus dem Viertel und erfahren etwas über Engagement und Gestaltungsmöglichkeiten im Kiez. Im Rahmen von Liveradiosendungen und einer Abschlussveranstaltung sollen die Ergebnisse der Öffentlichkeit präsentiert werden.
  • Laufzeit: 2015-2017, Folgeprojekt
  • Kinder v.a. der Vineta-Grundschule sammeln, dokumentieren und präsentieren Geschichte und Geschichten aus dem Brunnenviertel
  • Förderung von Nachbarschaft und Kiezidentität, Vernetzung von zivilgesellschaftlichen und privaten Akteuren im Gebiet

Kontakt:
Jennifer Eschweiler
KiezConnections
Web: www.kiezgeschichten-brunnenviertel.de

Bewegungsfreiräume

Das Ziel des Projektes Bewegungsfreiräume ist es, Planer, Akteure der Wohnungswirtschaft und auch die Bewohner*innen mit und ohne Mobilitätseinschränkungen im QM-Gebiet Brunnenstraße für Belange von Menschen mit Mobilitätseinschränkungen zu sensibilisieren.
Dabei gilt es Orte zu identifizieren, an denen man kostengünstig, niedrigschwellig und effektiv Barrieren beseitigen kann. Durch Öffentlichkeitsarbeit und Aktionen soll zudem die Sensibilität der Bewohner für die Belange von Menschen mit Mobilitätseinschränkungen
  • Laufzeit: 2015– 2017
  • Identifizierung von (physischen) Barrieren im Quartier (Erhebung, Aufbereitung und Veröffentlichung sozialraumbezogener Daten zu Mobilitätsbarrieren) sowie von geeigneten Maßnahmen für deren Beseitigung
  • Sensibilisierung von Bewohner*innen, Wohnungsunternehmen und Akteuren der Stadtentwicklung für die Probleme der Zugänglichkeit
  • Erhöhung der gesellschaftlichen Teilhabe von Menschen mit Mobilitätseinschränkungen

Kontakt:
Rollers e.V./ Alexander Koch
Putbusser Str. 25, 13355 Berlin
Tel.: 030 - 39 20 18 38

Grüntaler Treff

Der Treff ist eine Einrichtung des Vereins „Selbst-Hilfe im Vor-Ruhestand e.V.“. Dieser kümmert sich um die Belange von Menschen im Vorruhestand und Menschen im Übergang vom Erwerbsleben in den Ruhestand sowie Langzeitarbeitslosen. Die neun Gruppen gehen  unterschiedlichen Schwerpunkten nach, über die sie selbst entscheiden. Manche sind hauptsächlich Gesprächsgruppen, andere treffen sich zu Aktivitäten, wie z.B. Kegeln. Diese Gruppen sind aktive Gemeinschaften, die aber nach außen offen sind, also auch neue Mitglieder gerne aufnehmen.
Kontakt:
Dorothea Reinhardt
Stettiner Straße 63, 13357 Berlin
Tel.: 030 - 49 33 677
Email: Dorothea-reinhardt(at)gmx.de
Web: www.sh-vor-ruhestand.de

Jahresringe Begegnungsstätte im Kiez

Die Jahresringe Gesellschaft für Arbeit und Bildung e. V. ist ein seit 1999 berlinweit tätiger, arbeitsmarktorientierter und gemeinnütziger Beschäftigungsträger. In der Begegnungsstätte Jahresringe in der Stralsunder Straße  treffen sich neben Sportgruppen (Tischtennis, Gymnastik, Yoga-auf-dem-Stuhl, QiGong), Spielgruppen (Rummikub, Bingo), Kaffeeklatsch und gesundem Mittagessen, auch der Schachclub, der russlanddeutsche INA-Chor, die türkische AWO-Gruppe „Dostluk“ und die Guttempler-Gruppe regelmäßig.
Kontakt:
Marina Rathunde
Stralsunder Straße 6, 13355 Berlin
Tel.: 030 - 464 50 36
Email: stralsunderstr(at)jahresringe-ev.de


 
Logo Europäische UnionLogo Europäischer Fonds für regionale EntwicklungLogo BundesregierungLogo Stadt BerlinLogo Soziale StadtWappen MitteLogo Quartiersmanagement Brunnenviertel-BrunnenstraßeLogo L.I.S.T. GmbH Logo Städtebauförderung durch Bund, Land und Gemeinden