Quartiersmanagement Brunnenviertel-Brunnenstraße

Suche

Social Media

Projektwettbewerbe

Aktuelle Auswahlverfahren aus dem QM Brunnenviertel-Brunnenstraße

Veranstaltungen

Donnerstag, 18. Oktober 2018  17:00 Uhr

Wahlfest

Freitag, 19. Oktober 2018

Fotoausstellung zur BruGa

Donnerstag, 25. Oktober 2018  16:00 Uhr

Gartensprechstunde

Donnerstag, 29. November 2018  16:00 Uhr

Gartensprechstunde

Kandidaten und Kandidatinnen Quartiersrat (A-Z)

Michaela Abu-Gharbieh
Kinderkrankenschwester/Hausfrau
"Ich würde mich gern für das Thema Bildung einsetzen, weil gute Bildung Grundlage für eine aktive Gestaltung des Lebens ist."
Alexander Dowe
Lektor und Historiker
"Ich wünsche mir ein vielfältiges Nebeneinander von Wohnen, Arbeiten, Erholung, Sport und Kultur in einer lebendigen Umgebung." Alexander Dowe möchte sich besonders einsetzen für gepflegte Grünanlagen und Plätze und die Wiedereinrichtung einer Bibilothek. Darüber hinaus möchte er Unterstützung geben für die Ansiedlung von Kleingewerbe (Gaststätten, Läden).
Nadine Faßbender
Anwohnerin + Mauergärtnerin
Als Mauergärtnerin interessiert sich Nadine Faßbender besonders für das Thema Urban Gardening. Für das Brunnenviertel wünscht sie sich Vielfalt und ein größeres Bewusstsein für Natur und Stadt/Kiez bei den Anwohnern. Sie wünscht sich mehr Ökoangebote, bezahlbaren Wohnraum und mehr Fahrradabstellplätze.
Jasmin Hungerland
Studentin
"Ich wünsche mir ein soziales Miteinander - geprägt durch Bürger*innenbeteiligung, bezahlbaren Wohnraum, ein großes Bildungsangebot und Diversität." Besonders interessieren Jasmin Hungerland die Themen Bildung, Familie und Gleichberechtigung.
Alexander Koch
... kandidiert für den Quartiersrat, weil er die Möglichkeit, mitzugestalten, schätzt. Darüber hinaus interessiert ihn der Netzwerkgedanke. Besonders einsetzen möchte er sich für das Thema Inklusion. Für das Brunnenviertel wünscht er sich den Erhalt des ehemaligen Standorts des Diesterweg-Gymnasiums mit Wohnungen und Gemeinschaftseinrichtungen.
Andrea Krause
Sekretärin
"Ich wünsche mir ein vielfältiges Viertel mit eigener Identität." Besonders einsetzen möchte sich Andrea Krause für das Thema Nachbarschaft - mit besonderer Berücksichtigung der Senioren.
Karin Lapp
Rentnerin
"Ich wünsche mir, dass sich mehr Nachbarn mit Migrationshintergrund für den Kiez engagieren." Karin Lapp kandidiert für den Quartiersrat, weil sie neugierig ist und wissen möchte, was in der Nachbarschaft passiert.
Hanna Pistorius
Referentin, Diakonie Deutschland
"Ich möchte gern ein aktives Mitglied der Gesellschaft sein und mich für die Belange meiner Nachbarn einsetzen. Ich möchte, dass meine Kinder in einem lebendigen Kiez aufwachsen." Für den Kiez wünscht sich Hanna Pistorius eine gute Lösung für den ehemaligen Standort des Diesterweg-Gymnasiums.
Rebecca Queck
Hausfrau und Mutter, gelernte Choreografin, Tänzerin
"Ich wohne seit Januar 2018 in den Neubauten und möchte mich gern aktiv für die Weiterentwicklung des Quartiers einsetzen." Für das Brunnenviertel wünscht sich Rebecca Queck eine sinnvolle Nutzung der vorhandenen finanziellen Mittel, um die Infrastruktur weiterzuentwickeln und bestehendes zu stärken.
Sebastian Rotter
Student
... wünscht sich für das Brunnenviertel "stabile Mieten, mehr Bürger*innenbeteiligung, ein Bewusstsein für das Miteinander". Zwei Themen, für die er sich besonders einsetzen möchte, sind Nachhaltigkeit und Jugendarbeit.
Arne Schmelzer
Student/Schriftsteller
... wünscht sich lebendige Kontakte zwischen den Bewohnern. "Ich möchte mich für eine gute Nachbarschaft einsetzen, außerdem noch für nachhaltige und kulturelle Projekte."
Daniela Trenn
Studentin
"Die Nachbarschaft liegt mir sehr am Herzen, da es in unserem Viertel auch sehr viele ältere Menschen gibt, die sich in unserer Umgebung wohlfühlen sollen und auch Geschäfte in der Nähe haben sollten, die sie leicht erreichen können." Daniela Trenn möchte sich für ein gutes Miteinander in der Nachbarschaft einsetzen.

Emilia Witwer-van de Loo
Frauenärztin
"Ich möchte etwas in meinem Quartier verändern." Besonders einsetzen möchte sich Emilia Witwer-van de Loo für die Parksituation rund um den Vinetaplatz, Wildparkerei möchte sie gern beenden. Sie wünscht sich darüber hinaus mehr Toilettenhäuschen im Kiez und eine bessere Pflege der Grünflächen.
Dan Wollschläger
Angestellter in öffentlichen Dienst
... wünscht sich für das Brunnenviertel mehr Lebendigkeit und mehr Austausch.Er hätte gern einen regelmäßigen (Bio-) Wochenmarkt und ein sinnvolles Vorankommen mit der "Ruine" Diesterweggymnasium. Besonders einsetzen möchte er sich für Bildungsprojekte (für alle Altersgruppen), für mehr Plätze für Begegnung und für eine Tempo 30-Begrenzung in der Graunstraße.
Weitere Informationen zu den Kandidaten und Kandidatinnen gibt es in den Wahlunterlagen, die an den Wahlorten eingesehen werden können.
 
Logo Europäische UnionLogo Europäischer Fonds für regionale EntwicklungLogo BundesregierungLogo Stadt BerlinLogo Soziale StadtWappen MitteLogo Quartiersmanagement Brunnenviertel-BrunnenstraßeLogo L.I.S.T. GmbH Logo Städtebauförderung durch Bund, Land und Gemeinden