Quartiersmanagement Brunnenviertel-Brunnenstraße

Suche

Aktionsfonds

Ideenaufruf Sommer 2017

Social Media

Projektwettbewerbe

Aktuelle Auswahlverfahren aus dem QM Brunnenviertel-Brunnenstraße

Veranstaltungen

Montag, 16. Oktober 2017 , 17:00 Uhr

Sprechstunde der KiezSportLotsin Susanne Bürger

Montag, 23. Oktober 2017 , 17:00 Uhr

Sprechstunde der KiezSportLotsin Susanne Bürger

Donnerstag, 26. Oktober 2017 , 16:00 Uhr

Gartensprechstunde

Montag, 30. Oktober 2017 , 17:00 Uhr

Sprechstunde der KiezSportLotsin Susanne Bürger

Montag, 06. November 2017 , 17:00 Uhr

Sprechstunde der KiezSportLotsin Susanne Bürger

Ideenaufruf

Ideenaufruf Aktionsfonds
Bis zum 13. Oktober 2017 können beim Quartiersmanagement Brunnenviertel-Brunnenstraße Ideen für den Kiez eingereicht werden. Die vorgeschlagenen Projekte sollen kurzfristige und schnell sichtbare Maßnahmen sein. Ihr Ziel soll es sein, die nachbarschaftlichen Kontakte zu stärken, die Stadtteilkultur zu beleben, Bewohner, Bewohnerinnen und Gruppen in der Nachbarschaft zu aktivieren, Hilfe zur Selbsthilfe zu geben oder Traditionen aufrecht zu erhalten.

Für diese kleinteiligen Projekte zur Unterstützung ehrenamtlichen Engagements stehen dem Quartiersmanagement in diesem Jahr Fördermittel aus dem Programm „Soziale Stadt“ zur Verfügung. Eine Idee kann aus dem so genannten Aktionsfonds mit bis zu 1500 Euro gefördert werden. Das Geld steht für Sachmittel zur Verfügung, Honorarmittel für Antragsteller werden nicht mehr finanziert. Über die Förderung von Projekten entscheidet der Vergabebeirat. Die Antragsunterlagen sind unter Downloads zu finden: Downloads

Antragstellung und weitere Informationen:
Quartiersmanagement Brunnenviertel-Brunnenstraße
Swinemünder Straße 64
13355 Berlin
Tel: (030) 46 06 94 50
Email: qm-brunnenstrasse(at)list-gmbh.de
 
Logo Europäische UnionLogo Europäischer Fonds für regionale EntwicklungLogo BundesregierungLogo Stadt BerlinLogo Soziale StadtWappen MitteLogo Quartiersmanagement Brunnenviertel-BrunnenstraßeLogo L.I.S.T. GmbH Logo Städtebauförderung durch Bund, Land und Gemeinden