Quartiersmanagement Brunnenviertel-Brunnenstraße

Suche

Social Media

Projektwettbewerbe

Aktuelle Auswahlverfahren aus dem QM Brunnenviertel-Brunnenstraße

Veranstaltungen

20.04.2019

Frühlingsbuntes Brunnenviertel

Im Brunnenviertel blüht es jetzt auf Balkonen, in Hinterhöfen, in Hochbeeten und im Straßenraum. Der Frühling zeigt sich an allen Ecken – und die Menschen im Kiez nutzen die sonnigen Tage für Spaziergänge oder eine ruhige Stunde am Vinetaplatz. Auch hier gibt es viel Grünes und Buntes fürs Auge und für die Seele. Viele private oder geförderte Initiativen haben für die richtige Frühlingskulisse gesorgt. Damit ist weiter grün bleibt im Kiez: Anfang Mai findet dann auch wieder ein Pflanzentauschmarkt statt.


Blumenkarre in der Lortzingstraße. Fotos (12): D. Hensel

Tulpen am Vinetaplatz.

Privates Beet mit Tulpen in der Lortzingstraße.

Hochbeet mit Frühblühern in der Lortzingstraße Ecke Swinemünder Straße.

Es blüht auch auf der Gleim-Oase.

Ein Baumscheibenbeet in der Usedomer Straße.

Rote Tulpen auf dem Mittelstreife der Brunnenstraße.

Am Vinetaplatz/Ruppiner Straße.

Gelb leuchten die Forsythien auf diesem Innenhof in der Swinemünder Straße.

Bunt blüht es in diesem Kübel am Vinetaplatz.

Bunter Vinetaplatz – dank Pflanzaktion

Am Vinetaplatz recken sich viele Tulpen stolz in die Frühlingssonne – rot und lila leuchten sie zwischen dem Grün. An den zarten Farbklecksen können die Passanten und Passantinnen sich jetzt erfreuen, weil es im vergangenen September eine Putz- und Pflanzaktion gegeben hat. Im Rahmen der Aktion zu den Berliner Freiwilligentagen hatten Anwohner und ihre Kinder unzählige Blumenzwiebel gesteckt, die nun in voller Blüte stehen.

Bunte Hochbeete – dank Grünprojekt

Auch in den Hochbeeten in der Graunstraße und in der Swinemünder Straße ist sichtbar der Frühling eingezogen. Die Hochbeete sind im vergangenen Oktober im Rahmen des Projektes „Brunnengärten – Grünräume nachbarschaftlich stärken“ aufgestellt worden (Neue Hochbeete). Im November hat das Projekt dann dort Blumenzwiebeln gesteckt und als Nikolausgeschenk kleine Säckchen mit schlummerndem Frühlingsgrün überall im Kiez verteilt (Blumenzwiebeln fürs Brunnenviertel). Das Ergebnis dieser Aktion kann nun überall im Quartier besichtigt werden.

Bunte Fassaden, Höfe, Straßen

Darüber hinaus stehen auch die roten Zierkirschen am Vinetaplatz und vor dem Olof-Palme-Zentrum in der Demminer Straße in voller Blüte. Auf dem Grünstreifen in der Mitte der Brunnenstraße blühen derzeit die Frühblüher, die bei verschiedenen Pflanzaktionen in der Vergangenheit eingesetzt worden waren. In den Höfen leuchten die Forsythien in zitronengelb und so manchen Balkongärtner ist in seinem kleinen urbanen Garten bereits tätig geworden.

 

Auch in den beiden großen Gemeinschaftsgärten an den Rändern des Brunnenviertels wächst bereits so einiges:

Grün im Mauergarten – mit Einschränkung

Der Gemeinschaftsgarten im Mauergarten hat eine Saison mit vielen Einschränkungen vor sich. Die Grün Berlin GmbH arbeitet noch zum Herbst an der Mauerpark-Erweiterungsfläche. Erst dann können Besucher und Gärtner den Park wieder regelmäßig Besucher nutzen. Solange der Bauzaun steht, gibt es nur sporadische Öffnungszeiten. Wer neugierig ist und sehen möchte, was hier trotzdem in den Hochbeeten wächst oder sogar mitgärtnern möchte, der kann sich über die Öffnungszeiten im Kalender auf der Webseite des Mauergartens informieren: Kalender Mauergarten

Grüne im Niemandsland – mit Laube

Im Gemeinschaftsgarten hinter der Kapelle der Versöhnung in der Bernauer Straße hat der Frühling längst begonnen. Hier wird bereits fleißig gegärtnert. Besucher können bei einem Spaziergang vorbei gehen, den Garten besuchen oder über den Zaun schauen, um es grünen und blühen zu sehen. Die Gärtnerinnen und Gärtner haben in der vergangenen Saison ein Laube gebaut, die nun voll in den Gartenalltag integriert werden kann.

Tauschbörse für urbane Gärtner

Ein wenig hat sie schon Tradition, die Pflanzentauschbörse auf der Gleim-Oase vor dem Gleimtunnel. In diesem Jahr findet sie am Sonntag, den 5. Mai statt. Zwischen 11 und 14 Uhr können Kiezgärtner Pflänzchen tauschen. Darüber hinaus können sich die Besucherinnen und Besucher am Mitbringbuffet stärken. Jeder ist gebeten, überzählige Pflanzen und etwas fürs Buffet und mitzubringen.

Dominique Hensel
 
Logo Europäische UnionLogo Europäischer Fonds für regionale EntwicklungLogo BundesregierungLogo Stadt BerlinLogo Soziale StadtWappen MitteLogo Quartiersmanagement Brunnenviertel-BrunnenstraßeLogo L.I.S.T. GmbH Logo Städtebauförderung durch Bund, Land und Gemeinden