Quartiersmanagement Brunnenviertel-Brunnenstraße

Suche

Aktionsfonds

Ideenaufruf Frühjahr 2017

Social Media

Projektwettbewerbe

Aktuelle Auswahlverfahren aus dem QM Brunnenviertel-Brunnenstraße

Veranstaltungen

Sonntag, 26. März 2017 , 14:30 Uhr

Winter, Spiel und Sport & Bewegungs-Kinder-Café

Montag, 27. März 2017 , 17:00 Uhr

Sprechstunde der KiezSportLotsin Susanne Bürger

Dienstag, 28. März 2017 , 16:00 Uhr

Hörspielwerkstatt im OPZ

Dienstag, 28. März 2017 , 19:30 Uhr

Optimierte Bewässerung von Hochbeeten

Donnerstag, 30. März 2017 , 16:00 Uhr

Hörspielwerkstatt im OPZ

Externe Aufrufe und Ausschreibungen

Förderung von Projekten Kultureller Bildung ab sofort möglich!

Der Berliner Projektfonds Kulturelle Bildung schreibt wieder Fördermittel der Fördersäule 1 aus. Kunst-und Kulturprojekte von und mit Kindern, Jugendlichen oder jungen Erwachsenen können über einen Zeitraum von 12 Monaten mit Fördersummen von 3001 bis 20.000 Euro unterstützt werden.
Formale Vorgabe ist die Kooperation eines Kunst-oder Kulturpartners (Künstler*in, freie Gruppe, Kulturinstitution) mit einem Partner aus dem Bereich Bildung (Schule, Kita, Universität, etc.) oder Jugend (Jugendclubs, Vereine, Geflüchtetenunterkunft etc.).
Anträge werden über das Online-System des Projektfondsgestellt, die Projekte können frühestens im Juli bis spätestens im Dezember 2017 beginnen. Die Einsendefrist endet am 02. Mai 2017.
Was wird gefördert? Gefördert werden Kooperationsprojekte, die unter der aktiven Beteiligung von Berliner Kindern, Jugendlichen und jungen Erwachsenen bis 27 Jahren stattfinden und anhand künstlerischer Zugänge und Konzepten ihre Lebenswelten und Themen verhandeln. Dabei werden Vorhaben favorisiert, die konkrete Erlebnisse mit den Künsten ermöglichen und die Teilnehmenden im Projektverlauf als aktiv gestaltende Akteur*innen begreifen. Zudem ist neben der künstlerischen und der pädagogisch-partizipativen auch die inhaltliche Qualität der Projekte entscheidend.
Detaillierte Förderbestimmungen, das Online-Antragsformular und weitere Informationen sindauf der Internetseite www.projektfonds-kulturelle-bildung.de zu finden.

Kontakt
Berliner Projektfonds Kulturelle Bildung
-Geschäftsstelle-
Klosterstr. 68, 10179 Berlin
Tel.: 030- 247 49 800
fondsinfo(at)kulturprojekte.berlin , www.projektfonds-kulturelle-bildung.de

Jugendjury Mitte sucht Gute Ideen für euren Kiez oder eure Einrichtung!

Wer kann Geld bekommen?
Ihr wohnt in Mitte und seid mindestens zu dritt! Ihr kennt euch aus dem Jugendzentrum, der Schule, dem Verein, einer Wohngruppe oder seid einfach befreundet! Ihr habt eine gute Idee, die ihr bis Dezember 2017 umsetzten könnt!
Was kann beantragt werden?
Ganz unterschiedliche Sachen sind möglich, schaut mal unter:http://moabiter-ratschlag.de/kinderbuero/jugendjury/ , da gibt es Beispiele. Für alle Projekte gilt: wenn es viel mehr Anträge gibt, als Geld vorhanden ist, gibt es Auswahlkriterien.Besonders gute Chancen haben dann:
• Projekte, die viele Kinder und Jugendliche erreichen.
• Projekte, bei denen man etwas spannendes lernt oder sich für etwas engagiert.
• Projekte, die von vielen Kindern oder Jugendlichen gemacht werden und nicht nur von ein oder zweien.
Jede Gruppe darf nur einen Förderantrag im Jahr stellen, es gibt bis zu 500€ Fördergeld.
Was müsst ihr tun?
Alle wichtigen Infos findet ihr auf unserer Website (siehe oben).
Fragen? Dann ruft an: 030/39081219. Wir vergeben dieses Jahr zweimal Geld: Wer schnell ist, schickt den Antrag bis zum 27. März und kommt dann am 3. April zur Juryveranstaltung. Wer mehr Zeit braucht schickt den Antrag bis 26. Juni und kommt am 3. Juli zur Jury.

Zeitspenden/ Freiwillige gesucht

Misch mit! – ist eine Netzwerkgruppe mit Akteuren aus der Flüchtlings- und Stadtteilarbeit im Aktionsraum Moabit/Wedding/Gesundbrunnen.
Das Projekt unterstützt die Stärkung von Initiativen des bürgerschaftlichen Engagements im Umfeld von Flüchtlingseinrichtungen und die Sensibilisierung der Nachbarschaft. Wir möchten nicht FÜR, sondern MIT den geflüchteten Menschen das „Bleiben“ gestalten und ihnen ermöglichen, Alltag außerhalb der Flüchtlingseinrichtungen zu leben, indem wir regelmäßige Begegnungsanlässe zwischen Geflüchteten und Nachbarn, bzw. zwischen „Neu- und Alt-Berlinern“ schaffen.
Worum es geht: Nachbarschaft - Kultur, Freizeit - Flüchtlinge & Migranten
Wie du hilfst: Gruppen betreuen - organisieren/planen - schreiben/übersetzen - PR / Social Media
Wann: egal wann / nach Vereinbarung
Mögliche Tätigkeiten:
  • Hilfe bei der Organisation und Durchführung von Veranstaltungen
  • Koordinierung und Organisation von bürgerschaftlichen Engagement zu Gunsten von Flüchtlingen
  •   Bürotätigkeiten (Word, Excel, Web 2.0)
  • Pflege unserer Datenbank
  • Öffentlichkeitsarbeit (z.B. Facebook, Flyerverteilung in kulturellen Einrichtungen und Flüchtlingsunterkünften...)
  • Artikel für unsere Webseite erstellen & Interviews führen
  • Internetrecherche zur berlinweiten und landesweiten Gemeinwesenarbeit mit / von / für Geflüchtete
  • Mit uns neue Ideen / Konzepte erstellen für gemeinschaftliche Veranstaltungen mit den Netzwerkpartnern
  • Falls Sprachkenntnisse in arabischer, persischer, kurdischer Sprache: dolmetschen und übersetzen

PR / Social Media, schreiben/übersetzen und Büroarbeiten kannst du bequem von zuhause erledigen.
Falls du dich fürs organisieren/planen und Gruppen betreuen einsetzen möchtest, wäre der Einsatzort Berlin Mitte (Moabit, Wedding und Gesundbrunnen) Du bist über unsere Organisation versichert und erhältst die Ehrenamtskarte, wenn du hierfür die Voraussetzungen erfüllst.
Lust bekommen, mitzumischen? Melde Dich per E-Mail an: misch-mit(at)web.de
Wir stehen unter 0176 344 89 506 für weitere Fragen zur Verfügung.
Start: ab sofort möglich
Kontakt: Misch mit! Netzwerk Engagement und Nachbarschaft
Claire Pfromm Projektleiterin
Tel.: 0176 344 89 506
E-Mail: misch-mit(at)web.de
Webseite: www.misch-mit.net
Facebook: Netzwerk.Misch.Mit
Kirchstr. 4 - 10557 Berlin

Verbundausbildung in Teilzeit für (Allein-)Erziehende

Ab Februar 2017 besteht für Erziehende - also nicht nur Alleinerziehende, sondern alle, die aufgrund ihrer Erziehungspflichten derzeit nicht berufstätig sind und sich einen qualifizierten Berufs(wieder)einstieg wünschen - die Möglichkeit einer Verbundausbildung in Teilzeit im Beruf Kauffrau/-mann für Büromanagement.
Diese vom itw angebotene Verbundausbildung richtet sich an Erziehende bis zu 25 Jahren, in Ausnahmefällen auch bis 27 Jahre. Ein Bezug von ALG-II ist nicht Voraussetzung.
Um die Ausbildung mit Erziehung und mit Kitazeiten in Einklang zu bringen, wurde die Wochenarbeitszeit auf 25 Stunden abgesenkt und die OSZ-Unterrichtszeit ebenfalls verkürzt. Dadurch verlängert sich die Ausbildungszeit je nach Voraussetzungen auf maximal vier Jahre.

Für weitere Auskünfte und Hinweise wenden Sie sich bitte an Frau Katja Klimesch, Tel. 45 48 26 45, E-Mail klimesch@itw-berlin.de.

Weitere Informationen hier.
Kontakt:
itw - Institut für Aus- und Weiterbildung gGmbH
Trainingszentrum/Geschäftsstelle Forum Seestraße
Seestraße 64, 13347 Berlin
Besuchen Sie uns auf Facebook: facebook.com/itwberlin
oder auf unserer Website: http://www.itw-berlin.de/

Kirchenhüter gesucht für Kapelle der Versöhnung

Seit zwei Jahren wird die Öffnung der Kapelle von Ehrenamtlichen täglich zwischen 10:00 und 17:00 Uhr gewährleistet.
Dadurch ist es gelungen, den kleinen, aber täglich von bis zu 2.000 Menschen aufgesuchten Kirchenort offen zu halten. In Schichten von zwei bis zweieinhalb Stunden ist das 20köpfige ehrenamtliche Team im Einsatz und sucht weitere Verstärkung.
Manche der Ehrenamtlichen sind einmal im Monat mit einer Schicht dabei, andere einmal pro Woche.
Wer Interesse hat, in einer 2 bis 2 ½ Stunden-Schicht gelegentlich mitzuarbeiten, melde sich bitte im Kirchenbüro, Tel. 030 - 463 60 34 bei Herrn Rainer Just,
Email: kirche.versoehnung(at)berlin.de
Mehr Informationen zum Hintergrund: www.versoehnungskapelle.de

Kapelle: Bernauer Straße 4, 10115 Berlin
 
Logo Europäische UnionLogo Europäischer Fonds für regionale EntwicklungLogo BundesregierungLogo Stadt BerlinLogo Soziale StadtWappen MitteLogo Quartiersmanagement Brunnenviertel-BrunnenstraßeLogo L.I.S.T. GmbH Logo Städtebauförderung durch Bund, Land und Gemeinden